Ausstellung von Helene Mitter

„CARPE DIEM“ - Malerei

Das Motto der Künstlerin ist:

„…die schönsten Dinge, mit denen ein Mensch sich befassen kann, das Musizieren und das Malen…sie haben mir sehr bei der schwierigen Aufgabe geholfen, das Leben zu bestehen.“ Hermann Hesse

Die Ausstellung läuft von 3. Juli bis Ende September 2017 und ist täglich zu unseren Öffnungszeiten zu sehen.

Weitere Informationen zu Helene Mitter auf ihrer Webseite:
www.helene-mitter.de.

Vita Helene Mitter:

1942 in Siebenbürgen geboren
seit 1943 wohnhaft in Temeschburg, dort aufgewachsen, Schule und Abitur gemacht
1968 Abschluss des Studiums der Kunstpädagogik an der Universität Temeschburg
1969-1979 Industriedesignerin im Lichttechnikbereich
seit 1980 freischaffende Künstlerin
seit 1982 Wahlheimat Augsburg
seit 1983 Mitglied im Berufsverband Bildender Künstler Augsburg und Schwaben Nord
seit 2014 Mitglied im Kunstverein Bobingen
seit 2015 Mitglied der Künstlervereinigung „Die Ecke“ Augsburg
seit 2015 Kooperationspartner des Vereins „Weisser Schrei“

Arbeitsgebiet: Malerei

Seit 1983 zahlreiche Ausstellungsbeteiligungen in In- und Ausland und einige Einzelausstellungen.

Öffentliche Ankäufe

Bayerische Staatsgemäldesammlungen München, Bezirk Schwaben, Stadt Donauwörth, Stadt Friedberg, Stadt Marktoberdorf, Landratsamt Aichach-Friedberg, Hessing-Stiftung Augsburg, Arbeitsamt Donauwörth, AOK Augsburg, Augsburger Aktienbank.