Ausstellung von Monika Gebhardt

Werkstoff Klebeband

Durch ein dichtes Gefüge aus geschnittenen, gerissenen oder gerollten Bändern ergeben sich überraschend obskure, fragile und skurrile Skulpturen. Von mikroskopisch winzig bis groß ausladende Arbeiten erweitert sich das bildhauerische Repertoire im Sinne der abstrakten Plastik. Es entsteht ein schöpferisches Spiel, getragen von dem Glauben an die Neuentstehung und die Veränderbarkeit der Dinge.

Die Ausstellung läuft bis Mitte Oktober 2016 und ist täglich zu unseren Öffnungszeiten von 18.00 bis 24.00 Uhr zu sehen.

Weitere Informationen zu Monika Gebhardt auf ihrer Webseite:
www.gebhardt-kunst.de